Porta Pro

Der schönste Dienst, den man einem Menschen erweisen kann, ist ihm zu helfen, sich selbst zu helfen. (von R.W. Emerson)

Diesen Leitsatz hat sich einer unserer Kunden auf die Fahne geschrieben.
In neun Jahrzenten hat sich unser Kunde zu einem der bedeutendsten Spezialisten für Orthopädietechnik weltweit entwickelt.
Aktuell wurde mit diesem Kunden unsere neue Maschinen- Serie Porta Pro entwickelt, wobei das „Pro“ für Prothesen steht.
Bisher war es so, dass lediglich die Prothese an sich gefräst wurde.
Durch die Entwicklung der 5- achsigen Porta Pro kann nun auch der digitalisierte Korpus des Menschen mit gefräst werden und die Prothesen können direkt angepasst werden, ohne dass der Patient ständig zur Anprobe kommen muss.
Blockmaterial bis zu einer Größe von 700 x 700 x 1200 mm können problemlos 5- achsig bearbeitet werden.

• stabile, hochsteife Stahlkonstruktion
• Unterbau komplett geschlossen, mit
Mineralguss- Füllung
• Verfahrbereich: 1950x500x650 mm (X/Y/Z)
• Arbeitsbereich: 1300x500x650 mm (X/Y/Z)
• komplett geschlossene Maschinenumhausung mit
frontseitigen Türelementen
• Türen pneumatisch öffen- und schließbar

• Teilapparat (A- Achse):
– Verdrehspiel: < 0,01° – max. Nenndrehmoment: 490 Nm – Torsionssteifigkeit: 255 Nm/arcmin. – max. Axiallast : 11.760 N – zul. Kippmoment: 1.764 Nm

• schwenkbare Spindel (B- Achse):
– Schwenkbereich: +/- 50°
– Verdrehspiel: < 0,01° – Verdrehsteifigkeit: 97 Nm/arcmin. – max. Axialkraft: 4150 N – Kippsteifigkeit: 550 Nm/arcmin

• Werkzeugwechselsystem:
– Pickup System
– 10- fach
– pneumatisch ein- und ausschwenkbar
– inkl. Messdose zur automatschen
Werkzeuglängenvermessung

• Spannsystem:
– Schunk NSE